Marschwertung 2019

Nachdem Fabian Suntinger gemeinsam mit Johannes Schrall im Vorjahr die Ausbildung zum Stabführer erfolgreich absolvierte, beschloss der engagierte junge Stabführer mit der TK-Mörtschach in Stufe E bei der diesjährigen Marschwertung in Hermagor anzutreten. Wöchentliche Proben waren diesem Unternehmen vorausgegangen und am 22. Juni war es schließlich so weit. Die Musiker starteten bei leichtem Nieselregen ihre Fahrt nach Hermagor. Ohne Zwischenfälle erreichten sie bei strahlendem Sonnenschein den Sportplatz in Hermagor. Nachdem sie noch einer Kapelle zusehen konnten, wurde es für die Mölltaler Trachtenkapelle bereits ernst und die Musiker folgten diszipliniert den Anweisungen des Stabführers. Nach dem Pflichtprogramm bei dem das Antreten, das Stehen bleiben und Abmarschieren mit klingendem Spiel, eine Rechtskurve, das Abfallen, die Große Wende sowie das Abreißen des Stücks und Stehenbleiben mit akustischem Aviso bewertet wurden, folgte das Showprogramm. Besonderes Augenmerk zog dabei der jüngste Musikant, der zehnjährige Jonas Mössler, auf sich. Mit seinem solistischen Flügelhorneinsatz gab er den Musikern das Zeichen zum Antreten. Danach folgte das Show-Programm mit vier Kreisen, einem großen Kreis, einem Stern, bei dem der Schneewalzer ‚getanzt‘ wurde sowie die Amboss-Polka. Die Darbietung der TK-Mörtschach wurde mit sagenhaften 91,24 Punkten bewertet. Zurecht stolz nahm Fabian Suntinger die Urkunde mit dem Ergebnis entgegen. (Die zweite Kapelle in Gruppe E war die Trachtenkapelle Irschen, die heuer Kärnten bei der Bundesmarschwertung in Bischofshofen vertreten wird. Die 54 Musiker zeigten  eine tolle Show mit verschiedensten Formationen und schnell aufeinanderfolgenden unterschiedlichsten Musikstücken. Ihre ausgezeichnete Darbietung erreichte verdienterweise fast 95 Punkte.)

Hier geht’s zu den Fotos

 

Weitere Beiträge: « »
zurück