Krippele schaun 2016

Am 17.12.2016 war es wieder so weit: In Mörtschach fand das mittlerweile alljährliche  ‚Krippele schaun‘ statt. Um 14.00 Uhr begann die Veranstaltung in der Kultbox. Viele Musikschüler aus Mörtschach und Umgebung präsentierten ihr Können auf den verschiedensten Instrumenten und sorgten mit ihren Stücken für eine vorweihnachtliche Stimmung unter den zahlreichen Zuhörern. Nach dieser einstündigen weihnachtlichen Vorspielstunde nutzten viele Besucher die Zeit und schauten sich die Krippen in der Kultbox und am Krippenpfad – ausgehend von der Kultbox bis zur Minutkapelle – an. Die Kinder, die bereits vor einer Woche eine Krippe aus Lebkuchen gebacken hatten, trafen sich mit Rita und Lisa Fresser in den ehemaligen Räumlichkeiten der Kindergruppe im Schmutzerhaus und verzierten ihre Krippenfiguren mit färbigem Zuckerguss. Im Anschluss daran konnten sie ihre Krippen mit den Figuren vervollständigen und freuten sich über die gelungenen Werke.  Auch das Schmutzerhaus hatte seine Pforten geöffnet und lud zum Verweilen ein. Die Trachtenkapelle Mörtschach und die Kindergruppe Tauernblümchen sorgten für Speis und Trank vor und in der Kultbox. Zwei Bläsergruppen, bestehend aus Musikern der TK-Mörtschach, sorgten mit ihren Instrumenten für eine feierliche Stimmung. Unter der Leitung von Christian Ram gab es sogar eine ‚Lebende Krippe‘. Um 17.00 Uhr fand die Versteigerung einer Krippe statt, die Harald Bastirsch eigens erbaut hatte. Bei der Versteigerung wurde ein Betrag von € 535 erzielt. Der Bürgermeister Richard Unterreiner wird dafür Sorge tragen, dass diese Summe  umgehend der betroffenen Mörtschacher Familie übergeben wird. Ein herzliches Dankeschön ergeht an alle, die bei dieser Versteigerung fleißig mitgemacht haben.

Hier geht’s zur Fotogalerie – Vorspielstunde

Hier geht’s zur Fotogalerie – Krippele schaun

 

Weitere Beiträge: « »
zurück