Ausflug nach Villach und Italien

Am 19.05.2013 folgte die Trachtenkapelle Mörtschach bereits zum zweiten Mal der Einladung nach Italien und nahm beim Fest „Sagra del Gal“ teil. Mit klingendem Spiel marschierten die Trachtenkapelle Mörtschach sowie die italienische Kapelle „Vittorio Candotti“ nacheinander am Festplatz ein und spielten im Wechsel ihre Stücke. Höhepunkt war ein gemeinsam gespieltes Stück zum Abschluss. Der einsetzende Regen beendete das Spiel abrupt. Nichtsdestotrotz verließ die TK-Mörtschach den Platz mit klingendem Spiel und marschierte zum Bus, wo die Instrumente verstaut wurden. Danach versammelten sich die beiden Kapellen im überdachten Teil des Festplatzes und wurden hervorragend bewirtet. Nach der Übergabe eines Gastgeschenkes an die Obfrau Cornelia Feldner verließen die Musiker der TK-Mörtschach Selz um etwa 14.30 Uhr und machten sich auf den Weg nach Villach. Geplant war dort die Durchführung eines Flashmobs. Der Stabführer Benedikt Plößnig positionierte seine Musiker nach der Ankunft am Hauptplatz in Villach an drei verschiedenen Punkten. Dann stimmte Kapellmeister Richard Unterreiner mit seinem Flügelhorn den Bozner Bergsteiger-Marsch an und aus allen drei Richtungen gesellten sich die Musiker einzeln dazu und stimmten in das Stück mit ein. Innerhalb kürzester Zeit säumten neugierige und interessierte Zuschauer den Platz von zwei Seiten. Nach einigen Stücken ließ der Stabführer die Kapelle antreten und losmarschieren. Nach zwei „Großen Wenden“ und dem Abfallen (damit nicht die ganze Straße blockiert wird) marschierte er mit den Musikern auf der Hauptstraße zum Brauhof wo sich die Musiker stärken konnten. Mit klingendem Spiel geleitete Benedikt Plößnig die Kapelle wieder zurück zum Bus und die Heimreise wurde angetreten.

 

…zur Bildergalerie

…zur Bildergalerie (Villach)

Weitere Beiträge: « »
zurück