Frühjahrskonzert

Am 14.04.2018 war es endlich soweit. Nach wochenlangen zahlreichen Register- und Gesamtproben präsentierte die Trachtenkapelle Mörtschach ihr einstudiertes Programm. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung und besetzten die Kultbox bis fast auf den letzten Platz. Benedikt Plößnig dirigierte den ersten Teil des Konzertes. Dieser Teil enthielt die drei Stücke, die die Trachtenkapelle nächste Woche beim Wertungsspiel zum besten geben wird. Bei der Stückauswahl wagten sich die beiden Kapellmeister mit ihren Musikern in den Schwierigkeitsgrad der Stufe C.

Seit Jahren ist es bei der TK-Mörtschach üblich, dass ein Geburtstagskind einen Marsch aussucht und diesen selbst dirigiert. Jasmin Wallner, die selbst schon Erfahrung als Kapellmeisterin hat, und an diesem Tag ihren Geburtstag feierte, übernahm beim letzten Stück des ersten Teiles das Zepter und dirigierte die Kapelle.

Nach der Pause übernahm Richard Unterreiner den Taktstock. Unter seinen Stücken befand sich auch ein Solostück für die Klassische Gitarre, gespielt von Kerstin Klabischnig, die bereits vor drei Jahren die Abschlussprüfung auf der Gitarre ablegte. Nach der Pause wurden die Leistungsabzeichen überreicht und zahlreiche Musiker für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Trachtenkapelle geehrt. Besonders freuten sich Christian Ram und Margot Schrall über ihre Ehrung für 25 Jahre im Dienste der Blasmusik, die vom Bezirkskapellmeister Rudolf Truskaller durchgeführt wurde. Zum Abschluss wurde Harald Bastirsch, langjähriger Bassist und im Vorjahr aus der Kapelle ausgeschieden, zum Ehrenmitglied der TK-Mörtschach ernannt.

Erstmals führte Alexandra Boden als Sprecherin durch das Programm. Mit viel Charme und Witz gelang es ihr vorzüglich, gekonnt die Stücke dem interessierten Zuhörer näher zu bringen. Weiters fungierten Josef Fasching als Kameramann sowie Markus Plössnig als Tontechniker und hielten das Konzert sowohl in Bild als auch Ton professionell fest.

Weitere Beiträge: «
zurück