Ehrenmitglieder

Ehrenobmann:

Peter Fleißner:

Bürgermeister in Mörtschach, wurde auf Grund seiner wohlwollenden Unterstützung zum Ehrenobmann der Trachtenkapelle Mörtschach ernannt.
Er verstarb am 9. Dezember 1999 im 91. Lebensjahr.
Mit ihm verlor die Ortschaft ein Original, das allen die ihn kannten sicherlich immer in Erinnerung bleiben wird.

Ehrenkapellmeister:

Prof Rudolf Schrumpf:

Triebfeder und eigentlicher Initiator der seit 1979 andauernden dauernden Verbundenheit zwischen den beiden Kapellen 1. Burgenländische Trachtenkapelle Donnerskirchen und der Trachtenkapelle Mörtschach. Er war der geistige Vater dieser Verbindung und setzte mit seinem Jungmusikeraustausch in den 80er Jahren schon die Initialzündung für die derzeit so erfolgreichen Jungmusikerwochen, die trotz der Strapazen zu unvergesslichen Höhepunkten in der Jungmusikerlaufbahn vieler MusikerInnen werden. Prof. Rudolf Schrumpf steht uns stets mit Rat und Tat zur Seite und ist auch für die Choreographie unserer Marschshows verantwortlich.

Ehrenmitglieder:

Hans Przykalla:

Klarinettist. Mit 66 Jahren, einem Alter in dem andere Musiker schon längst ihre aktive Laufbahn beendet haben, erlernte Hans die Klarinette. Hans blieb 8 Jahre der TK treu und half auf der Festwiese und beim Umbau unseres alten Probelokals im alten FF-Haus kräftig mit. Auch nach seinem Austritt blieb er der Kapelle als treuer Besucher unserer Konzerte erhalten.
Am 1. September 2007 verstarb Hans Przykalla plötzlich und unerwartet im Alter von 90 Jahren. Die Trachtenkapelle umrahmte die Messe und die Begräbnisfeierlichkeiten. Zum Schluss verabschiedeten wir uns auf oft geäußertem Wunsch des Verstorbenen und mit dem Einverständnis seiner Familie mit dem „Kärntner Liedermarsch“ von unserem Hans.

Schrall Josef:

(Lindler Pepi), Es und B-Klarinettist. 46 Jahre lang Musiker, war er der ruhende Pol der ab den 80er Jahren immer stärker werdenden Gruppe der Holzbläser. Jahrelang unterstützte er auch die Kapelle als Leiter der Raiffeisenbank und war immer mit Rat und Tat zu Stelle, wenn Not am Manne war.

Josef Schrall verstarb am 28. September plötzlich und unerwartet im 79. Lebensjahr.

Wernisch Georg:

(Fellner Jirgl), Tenorhornist. 40 Jahre Mitglied unserer Kapelle und trotz seiner Arbeit als Landwirt und Versicherungsinspektor ein treues Mitglied unserer Kapelle

Schrall Franz:

(Lindler Franz), Klarinette, Saxophon, Tuba. Musizierte seit dem Jahre 1948 bei der TK Winklern und dann in Mörtschach. Seit dem Jahre 1963 war er Kapellmeister der TK Mörtschach bis 1980. Unter seiner Führung kam es zu einer Kapellenverjüngung durch den Einbau von jungen, talentierten Musikantenkindern. In seine Amtszeit fielen auch die großen Veranstaltungen auf der alten Festwiese.

Franz Schrall verstarb am 23. Dezember 2013 plötzlich und unerwartet im 82. Lebensjahr.

Zeiner Richard:

Bassist und Kapellmeister. Seit 1965 bei der TK und Kapellmeister von 1981 bis 1996, danach Stellvertreter bis 2001. Mitglied und Begründer verschiedenster Kleingruppen.

Eduard Huber:

Als einziger Nicht-Musiker wurde dem langjährigen Bürgermeister von Mörtschach Herrn Eduard Huber für seine Unterstützung der TK Mörtschach die Ehrenmitgliedschaft überreicht. Unter seiner Federführung wurde das Gemeindezentrum mit FF-Stützpunkt und Probelokal errichtet.

Eduard Huber verstarb am 25. Juli 2010.

Alois Rohrer:

Flügelhornist, Jugendkapellmeister der TK Donnerskirchen. Seit dem Jungmusikantenaustausch 1981 mit Mörtschach verbunden. Mitgestalter der Jungmusikerwochen in Donnerskirchen.

Josef Fasching sen.:

Josef Fasching sen., der stets im Hintergrund für die Trachtenkapelle wirkt, bekam aufgrund seiner tatkräftigen Mithilfe und Unterstützung als zweiter Nichtmusikant die Ehrenmitgliedschaft überreicht. Nebenbei begleitet er die TK-Mörtschach auch bei zahlreichen Auftritten um diese filmisch festzuhalten.

Anna Plößnig:

Sie wurde beim Jubiläumsfest 2010 anlässlich des 85 jährigen Bestehens der Trachtenkapelle Mörtschach zum Ehrenmitglied ernannt. Anna Plößnig ist bereits seit Jahrzehnten mit der TK verbunden. Einerseits waren bzw. sind ihr Ehemann und ihre Kinder aktive Mitglieder, andererseits hat sie die Kapelle aktiv mitgestaltet. Als 1984 drei Mädchen zugleich zur Kapelle kamen, entwarf sie die erste Mädchentracht bestehend aus braunem Faltenrock, rotem Musikerleibchen und blauen Stutzen, die über 20 Jahre getragen wurde. Als dann der Wunsch nach einem passenden Dirndl realisiert werden sollte, hat unsere Nane das Projekt übernommen und unsere heutigen Dirndln entworfen und genäht. Ihr ist es zu verdanken, dass wir seit 2007 wunderschöne, auf die Männertracht perfekt abgestimmte Dirndln tragen können. Außerdem näht sie schon seit Jahrzehnten die roten Leibchen unserer Männer.

 

Josef Ploner,

unser Lorenz Seppl wurde beim Frühjahrskonzert 2012, das erstmals in der Schmelz in Großkirchheim veranstaltet wurde, von der TK-Mörtschach zu ihrem Ehrenmitglied ernannt. Seppl war  55 Jahre aktives Mitglied der Trachtenkapelle und spielte das Es-Horn. In der Zeit als auf der alten Festwiese noch wöchentlich Frühschoppen und Dämmerschoppen auf dem Programm standen, war Seppl als Kassier tätig.

 

Harald Bastirsch:

Mit dem Frühjahrskonzert 2017 beendete er seine aktive Mitgliedschaft bei der TK-Mörtschach aus gesundheitlichen Gründen. Beim Frühjahrskonzert 2018 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. 1975 trat er der Kapelle bei und spielte zunächst die große Trommel. In Ermangelung von Bässen erlernte er zunächst die F-Tuba und später die B-Tuba. In seine Zeit als Obmann fielen die Reisen nach Kirchehrenbach und Burgstemmen und vor allem das erste Zusammentreffen mit der 1. Burgenländischen TK-Donnerskirchen und die ersten Jungmusikeraustauschwochen.